KRIMI-LESUNG AUF ELBEFLOSS AM MITTWOCH; 16.08.2017, AM ELBE-HAFEN NEU GARGE

index1

Am Mittwoch, *16.8.2017, 18.30 Uhr,* veranstaltet der "Verein für Wirtschaft und Tourismus Amt Neuhaus" einen Grillabend am Liegeplatz des Elbeflosses in Neu Garge. Im Anschluß lese ich ab *19.45 Uhr* aus meinem spannenden Kriminalroman *"Trilogie des Mordens"-* Untertitel: /Ein Kommissar am Limit. /In der Story steht der Protagonist, Hauptkommissar Bernhard Kluge von der Kripo Lüneburg, vor der schwierigen Situation den Mord an einem Reisenden im ICE von Hamburg nach Frankfurt, und weitere Morde aufzuklären. Dabei gerät er in die Maschen eines weltweiten Sektennetzwerks, als er systematisch die Fäden zwischen dem Ermordeten und dem Oberhaupt der Sekte, der sich "Captain" nennt, aufrollt. Am Ende kommt es zwischen beiden Männern auf der Ostseefähre nach Helsinki zum Show Down.

Die Veranstaltung ist öffentlich – der Eintritt ist frei. Zuhörer sind herzlich willkommen! Am Schluss geht ein Hut herum.;-)

Mit besten Grüßen

Ulrich W. Gaertner; Autor

 

 

KRIMI-LESUNG IN HOLMER MÜHLE; SAMSTAG, 17.9.2016, 17.00 Uhr, SCHIERHORNER STR. 1, 21244 HOLM

1-Holmer_Mühle                                                                                                                                                                                                                                                                                       Im Rahmen der Kunstausstellung des Kunstnetzwerkes 13 in der Holmer Mühle, findet um 17.00 Uhr im Anschluss daran, meine Lesung von "Rot macht tot" und "Trilogie des Mordens" statt. Teilnehmer der Ausstellung sind herzlich zu meiner Lesung eingeladen. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist das Kunstnetzwerk 13.

EVENT AUF DEM FLOSS – Mittwoch, 17.8.2016, 18.30 Uhr – Floßliegeplatz am östl. Fähranleger Darchau

Am Mittwoch, 17.8.2016, 18.30 Uhr, veranstaltet der "Verein für Wirtschaft und Tourismus Amt Neuhaus" einen Grillabend am Liegeplatz des Elbeflosses.Im Anschluß lese ich um 20.00 Uhr aus meinem spannenden, deutsch- deutschem Thriller – Rot macht tot – . Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Das Besondere an diesem Event ist der zeitgeschichtliche Bezug des ehemaligen Grenzfllusses Elbe, die in meinem Roman als Schleusungssektor für den beauftragten Stasi-Killer dient. Zeitgeschichtlich auch deshalb, weil in der Nähe ein erhaltener Wachturm der DDR-Grenzsicherungskräfte ein Mahnmal der Deutschen Teilung darstellt. Gäste und Zuhörer sind herzlich willkommen. Der Autor.

„Trilogie des Mordens“ im Cafe „Kleines Hochdruckgebiet“, Hagen 1, Soltau

Am Samstag, 30.4.2016, 19.00 Uhr, findet im sehr netten Cafe "Kleines Hochdruckgebiet" die Autorenlesung meines 2. Krimis statt. Für die PR hat die Veranstalterin und Betreiberin des Cafes, das viele Schleckereien im BIO-Bereich anbietet, gesorgt. Nun werden auch die Soltauer Krimifans erfahren können, was es mit dem Protagonisten des Romans, dem Kriminalhauptkommissar Kluge aus Lüneburg auf sich und der gleich mit mehreren Mordfällen zu tun hat.

 

Krimilesung im „Literarischen Salon“ im Museum Wustrow, 29462 Wustrow, am Donnerstag, 21.4.,19.30 Uhr

Auf Einladung des Museum- Vereins Wustrow liest Ulrich W.Gaertner aus seinem Krimi "Trilogie des Mordens", Untertitel: Ein Kommissar am Limit. Das Buch, einschließlich iBook sind im Engelsdorfer Verlag in Leipzig erschienen und auch bei Amazon abrufbar.

Inhalt:

Ein Kommissar am Limit

Die Leiche eines Zugreisenden im ICE 403 von Hamburg nach Frankfurt/Main bringt den Lüneburger Kripo-Hauptkommissar auf die Spur einer weltweit operierenden Sekte. Obwohl der Mord an dem Unbekannten nicht in seine Zuständigkeit fällt, recherchiert er, entgegen der Anordnung seiner Vorgesetzten bei der Staatsanwaltschaft Lüneburg, auf eigene Faust und findet sich bald mit seinen Ermittlungen in einem brutalen Netzwerk aus Mord, Erpressung und Kinderpornografie wieder. Als weitere Morde seine Aufmerksamkeit verlangen und auch noch sein wichtigster Zeuge abtaucht, wird der Druck auf Kluge und seine heimlichen Ermittlungen immer größer. Er verstrickt sich seinen Kollegen gegenüber immer mehr in Widersprüche und verliebt sich zu seinem Überfluss auch noch in die Witwe des ermordeten Reisenden. Kluge muss sich entscheiden ob er seinen gefährlichen Weg weiter allein oder zusammen mit seinen Kollegen vom LKA Hamburg gehen will. Ein Aufeinandertreffen mit dem eiskalt planenden Kopf des Syndikats  scheint unausweichlich.

 

 

             

Mord im Hospiz – Lesung bei „Lesefreu(n)den am Freitag, 8.4.,14.30 h in Stadtbücherei Geesthacht

Der Krimiautor Ulrich W.Gaertner liest aus dem Roman von Mike Powelz "Die Flockenleserin – Ein Hospiz – Zwölf Menschen – Ein Mörder." Das Thema geht unter die Haut. In der persönlichen Betroffenheit und Trauer über den Verlust seines Vaters schrieb Mike Powelz eine Reportage über Todkranke im Hamburger Hospiz "Leuchtfeuer". Sein fiktiver Roman verbindet die Thematik eines Genre- Krimis – Mord/Totschlag – mit dem gesellschaftlichen oft verdrängten Thema des Sterbens.Der Eintritt ist frei. (Text erschienen im Geesthachter Wochenblatt vom 6.4.2016)  

Spannende Jagd auf Killer – Krimilesung aus „Rot macht tot“, Dienstag, 12.4.2016, 19.30 h, in Tespe, Am Alten Schützenplatz 34

Zu letzten Mal liest der Autor bei WIR in Tespe, im Atelier m.m., aus seinem Deutsch- deutschen Thriller, "Rot macht tot". Der Lesung geht eine Einspielung aus dem gleichnamigen Hörbuch voran. Diese wurde beim Thono-audio Verlag in Soderstorf produziert und bei Amazon platziert. Für Nichtmitglieder beträgt der Eintritt 5,00 Euro. Der Autor heißt alle Gäste herzlich Willkommen. Die Lesung wurde unter den Titeln – "Bunte Träume und Meer" / "Rot macht tot" im Winsener Anzeiger am 6.4., unter dem Titel – Aus dem Buch "Rot macht tot" – im Geesthachter Anzeiger v. 6.4,. und unter dem Titel "Spannende Jagd auf Killer" veröffentlicht.

Lesen & Wein, am 18.3.2016, 20.00 Uhr, im Cave Eyendorf, In de Mees 5, 21376 Eyendorf

Am Freitag,18.3.2016, beginnt um 20.00 Uhr ein Event mit einer besonderen Note. Veranstaltungsort ist das rustikale Cave Eyendorf, eine Weinhandlung mit exquisten Weinen, deren Betreiber meine Krimi – Lesung in eine ausgiebige Weinprobe einbinden. An diesem spannenden Abend lese ich aus meinen beiden Romanen "Rot macht tot", "Trilogie des Mordens" und aus bisher unveröffentlichten Folgen meiner Kurzgeschichten um die Rechtsanwältin Friederike Pfefferkorn. Dazwischen ist ausreichend Zeit, die Weine zu kosten.

Ab sofort beginnt der Kartenvorkauf in der Cave Eyendorf und in der Buchhandlung Vogel, Im Wiesenweg 6, 21391 Reppenstedt.